Prophetisches Gebet


Gott will sich dir per­sön­lich mit­tei­len. Manch­mal benutzt er dazu auch ande­re Men­schen, die geübt sind, sei­ne Stim­me zu hören und zu ver­ste­hen.

Das pro­phe­ti­sche Gebet soll dir vor allem Mut machen und dir hel­fen zu erken­nen, wie Gott dich sieht und was er mit dir vor­hat. Unser Anlie­gen ist, Got­tes Lie­be und Wert­schät­zung für dich in Wor­te zu fas­sen.

Nach den Got­tes­diens­ten war­tet auf der rech­ten Sei­te der Büh­ne ein Team­mit­glied auf dich, das dich in einen sepa­ra­ten Raum mit­nimmt, wo die nöti­ge Ruhe und Pri­vat­sphä­re herrscht, um für dich von Gott zu hören.

Ich war nicht sicher, ob ich erwar­ten konn­te, dass Gott die eine Fra­ge, die mir auf der See­le brann­te, kon­kret beant­wor­ten wür­de, also bete­te ich inner­lich: «Gott, du kennst mei­nen Her­zens­wunsch, aber dein Wil­le gesche­he.» Als nächs­tes sag­te jemand vom Pro­phe­ti­schen Team, das für mich von Gott hör­te: «Du hast einen Her­zens­wunsch und der wird dir erfüllt wer­den.»
Natür­lich hat mich die Aus­sa­ge zu Trä­nen gerührt, aber noch viel mehr hat mich über­rascht, dass Gott genau die glei­chen Wor­te benutzt hat­te wie ich. Er rede­te durch die­se Leu­te ganz klar und ver­ständ­lich und ich war ein­fach über­wäl­tigt. Mein Her­zens­wunsch hat vor Kur­zem das Licht der Welt erblickt.

Im pro­phe­ti­schen Gebet wur­de mir klar, dass ich mein Anstel­lungs­ver­hält­nis beru­higt kün­di­gen darf und mit Ver­trau­en auf Got­tes Unter­stüt­zung in die Selb­stän­dig­keit star­ten kann. Und es gelang.